Zur Verbesserung unseres Angebots verwenden wir Cookies. Nutzt du unsere Seite weiter, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Du kannst der Cookie-Nutzung widersprechen.  
Fair Fashion Love

Nachhaltige Mode - Mehr als nur Öko

Nachhaltige Mode lebt von sozialen und ökologische Mindeststandards im gesamten Herstellungsprozess. Für die einen ist alleine die Verwendung von Bio-Baumwolle nachhaltig, für andere nur der erste Schritt.

Was hat es mit nachhaltiger Mode auf sich?

Du kannst zu etwas Großem beitragen und nachhaltige Mode kaufen: Auch wenn es auf der Hand liegt, profitiert von nachhaltiger Mode vor allem unser Planet, da umweltfreundliche Materialien und Verarbeitungsprozesse Ressourcen schonen und einsparen. Weniger verschmutze Luft, Wasser und Böden helfen unserem Planeten sich zu erholen. Gleichzeitig bewirkt nachhaltige Mode für die Arbeitnehmer im Herstellungsprozess bessere Arbeitsbedingungen, faire Löhne und soziale Standards. Bei nachhaltiger Mode gibt es verschiedene Dimensionen, die es zu betrachten gibt. So sind ökologische und soziale Aspekte noch weiter zu differenzieren.
Wir möchten euch drei vorstellen, die sicher nicht vollständig sind, aber euch sicher zum Nachdenken und Hinterfragen anregen werden, um ein besseres Bewusstsein für nachhaltige Mode zu entwickeln. Da es keine festgelegte Definition von nachhaltiger Mode gibt, bleibt es am Ende dir selbst überlassen, ob du das Engagement einer Marke als besonders nachhaltig empfindest bzw. ein Kleidungsstück für deine Ansprüche nachhaltig genug ist. Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft: Die ökologische Landwirtschaft setzt sich für einen effizienteren Wasserverbrauch ein und verzichtet auf Nitratdünger, Pestizide und Herbizide. Gleichzeitig werden die Erzeugnisse zumeist per Hand geerntet, also ohne große industrielle Erntemaschinen. Aber auch bei der Verarbeitung der geernteten Stoffe werden schädliche Chemikalien vermieden oder reduziert. Nachhaltigkeit im Klimaschutz: Um einige Punkte zu nennen sind kurze Transportwege, klimafreundliche Transportmittel, Einsatz von Ökostrom, CO2-neutraler Versand, Recycling und vegane Mode sind gute Ansatzpunkte die von Marken nachhaltiger Mode wahrgenommen werden. Aber auch ein reduzierter Wasserverbrauch oder betriebseigene Aufbereitungsanlagen, die das Abwasser säubern, bevor es wieder dem Wasserkreislauf zugeführt wird, leisten einen Beitrag. Nachhaltigkeit für Menschen: Fairtrade und andere Organisationen, die sich für fairen Handel einsetzen, sorgen für faire Löhne, menschenwürdige und gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsbedingungen sowie die Einhaltung sozialer und ethischer Standards. Ausbeutung und Kinderarbeit werden bekämpft.

Warum ist nachhaltige Mode eigentlich teurer?

Geht man auf die Straße und befragt Konsumenten, warum sie keine nachhaltige Mode kaufen, erhält man oft die Antwort, dass es zu teuer ist. Tatsächlich sind die meisten Produkte teurer, wenn man Preise vergleicht und sich die in den nachhaltige Mode Online-Shops ansieht. Doch das trifft nicht auf jedes Produkt zu, und oft finden sich bei den nachhaltige Mode Marken Rabatte im SALE Bereich. Die höheren Preise sind produktabhängig und können etwa auf einen ökologischen Anbau zurückgeführt werden, der mehr Aufwand, Pflege und durch den Verzicht auf chemische Dünger, Pestizide und Herbizide insgesamt ertragsärmer ist. Dieser ist auch mit höheren Anfangsinvestitionen verbunden und bedarf einer arbeitsintensiveren Verarbeitung. Außerdem wird nachhaltige Mode nicht in vergleichbaren Massenherstellungen verarbeitet, sodass kleinere Produktionsmengen den Preis erhöhen können. Zu guter Letzt sind es die Einhaltungen sozialer und ethischer Standards, verbunden mit fairen Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen im gesamten Herstellungsprozess.
Doch wenn dir diese Ursachen für höhere Preise im Sinne einer "heileren Welt“ etwas bedeuten, lohnt es sich einen durchschnittlich teureren Preis für nachhaltige Mode zu zahlen.

Nachhaltige Mode: 49 Marken und es werden immer mehr

Eine kurze Internetrecherche zeigt, dass sich in den letzten Jahren viel getan hat. Immer mehr Marken und Start-Ups entdecken die Welt der nachhaltigen Mode für sich und bieten Bio-Mode in ihren Online-Shops an. Zu den bekanntesten Marken nachhaltiger Mode zählen Bleed, ARMEDANGELS, Grüne Erde, Lantus und hessnatur. Fair Fashion Love stellt dir die einzelnen nachhaltige Mode Marken vor und gibt dir einen guten Überblick für eine bewusste Kaufentscheidung.

Wo kann ich nachhaltige Mode online kaufen?

Viele Marken haben stationäre Läden für nachhaltige Mode in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln oder Stuttgart eröffnet. Im digitalen Zeitalter haben natürlich alle Marken für nachhaltige Mode einen Online-Shop in denen du die jeweiligen Artikel kaufen kannst. Eine Übersicht nachhaltiger Marken findest du auf Fair Fashion Love unter Brands.